Schnitzen und Programmieren, passt das zusammen?

 Wie Schnitzen und Programmieren zusammenpasst erzählt unser Kollege Christoph, der bei Noxum in der Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung ist. Er war geladener Gast des Künstlers Harald Scherer zur Verniassage am 18. Juni 2021 auf der Dachterrasse der Alten Universitätsdruckerei in der Beethovenstraße. Noxum war der Gastgeber.

Das Video zur Vernissage

Ich durfte bei der Vernissage als Azubi bei Noxum dabei sein. Meine Aufgabe war u.a. die Gäste zu empfangen. Bei bestem Wetter und gut gekühlten Getränken enthüllte der Künstler Harald Scherer sein neuestes Kunstwerk „Zeitmaschine“ .

Harald Scherer kannte ich bereits von einem Schnitzkurs bei der VHS – damals wusste ich nicht, dass er seine Kunstwerke auch in den Firmenräumen von Noxum ausstellt. Bei der VHS hatte ich mich für einen Wochenend-Schnitzkurs angemeldet, da mich die Arbeit mit Holz schon lange gereizt hat. Zufällig war Harald der Leiter des Schnitzkurses. Ich konnte viele Erfahrungen im Umgang mit Holz sammeln und Harald ließ uns frei ein eigenes Kunstwerk kreieren. Das Schnitz-Wochenende war aber auch anstrengend insofern, als dass man den ganzen Tag mit Stemmeisen und Hammer das Holz bearbeitete. Was herausgekommen ist, seht ihr in den Bildern. Eine Perspektivische Sichtweise.

Die kreative Arbeit am Holz lässt sich durchaus mit der täglichen Arbeit am Computer vergleichen. Auch beim Programmieren sind oft einfallsreiche Herangehensweisen gefragt, um die Lösung zu einer Problemstellung zu finden.

Wer sich die Ausstellung live in den Noxum Firmenräumen anschauen will, kann gerne zur Midissage am 27. Oktober kommen.

Noxum auf der Würzburg Web Week – Kunst & IT: Midissage bei Noxum, 27.10.2021 18:00 Uhr – 19:30 Uhr – Noxum